Gesucht und gefunden

Ende letzten Jahres konnte unser Geschäftsführer, Kaspar Hitz, zwei professionelle Mitarbeiter gewinnen: Léa Hug und Sebastian Winkel wohnen nun im stiftungseigenen Haus, unterhalten den Garten, gestalten und begleiten das Jahresprogramm mit und sind Gastgeber für unsere Besucher. In enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung leisten sie auch wertvolle Beiträge in den Bereichen Mittelbeschaffung und Umweltbildung.

Léa hat einen Master (MA & MSc) in nachhaltiger Entwicklung und arbeitet neben der Tätigkeit für die Stiftung als Dozentin an der Fachhochschule Nordwestschweiz. Ihre gärtnerische Leidenschaft konnte sie schon als Leiterin eines Standortes der Gesellschaft für Schülergärten Zürich (GSG) und Mitarbeiterin im Heilkräutergarten von Weleda in Arlesheim ausleben.

Sebastian ist diplomierter Soziologe und therapeutischer Mentor. Als nebenberuflicher Leiter eines Zürcher Cafés und dessen Kultureventsparte, ist Gastfreundschaft für ihn eine Lebenshaltung. Beide bereichern die Stiftung mit ihrem Herzblut für die Natur und ihrer grossen Begeisterung für die Arbeit mit der Scholle. Wir sind glücklich, Léa und Sebastian gefunden zu haben.

Im April 2019 ist in der Zürichseezeitung ein Artikel über Léa und Sebastian erschienen. Der Studiengang Energie- und Umwelttechnik der FHNW hat den Artikel in seinem Blog veröffentlicht:

Hier geht’s zum Blog Energie- und Umwelttechnik, Artikel ZSZ